connecT Skillteam

BACKUP KONZEPTE

Backup Konzepte das A und O

Wie sichere ich meine Daten bestmöglich, sodass ich im Fall des Cyberangriffes schnellstmöglich mit meinem Backup mein System wieder hochfahren kann?

Auf diese Frage gibt es leider keine allgemeine Antwort und kein allgemeines Konzept. Denn so individuell wie jedes Unternehmen ist, ist auch das passende Backup-Konzept.

„Wir haben einen gut gefüllten Werkzeugkasten. Es ist aber bei jedem Kunden unterschiedlich, welches Werkzeug wir einsetzen können.“
Christian Buss

Cloud oder lokal?

Auch diese Frage lässt sich im Bereich Backup-Konzepte nicht pauschal beantworten und hängt von vielen Faktoren ab: 

Wie schnell muss die Recovery Time sein? Habe ich nur einen Standort, an dem das Backup benötigt wird oder an mehreren? Wie viel Speicherplatz brauche ich? Wie soll mein Backup geschützt werden? Wie oft muss ich einen Restore-Test durchführen? Und so weiter und so weiter…

Bei unseren Backup-Konzepte steht immer die Sicherheit im Vordergrund, gleichzeitig soll aber auch die Administration so einfach wie möglich gestaltet werden. Letztendlich sollen die Hürden so hoch wie möglich sein, um einen möglichen Angriff bestmöglich zu verhindern.

Der Mix macht es - Ein Überblick über unsere Angebote:

Egal für welche Backup Lösung Sie sich entscheiden – wir können gemeinsam den Weg gehen.
Mehrstufiges Backup

Um die Sicherheit Ihres Backups zu erhöhen, empfehlen wir meist ein mehrstufiges Backup. Meint, dass wir uns nicht auf eine Lösung konzentrieren, sondern einen Mix aus lokalen und Cloud-Servern einrichten. So ist sichergestellt, dass ein Angreifer nicht direkt auf Ihr komplettes Backup zugreifen kann. Beziehungsweise bei einem Brand o.ä. nicht alle Daten verloren sind.

Deduplizierung

Durch eine Deduplizierung können Sie Serverkapazitäten sparen. Denn es werden nur die Cisco Certified Network Associate von Daten gespeichert, die neu auf den Server hinzugefügt werden. Ein sehr einfaches Beispiel:

Sie versenden einen Serienbrief an Ihre Kunden. Das System scannt dann zum Beispiel die Adresszeile und sieht, dass ein Brief an Max Mustermann und der nächste an Max Musterfrau geschickt wird, die an der gleichen Adresse wohnen.

Bei einer Deduplizierung werden von der zweiten Adresszeile dann nur die Buchstaben neu abgespeichert, die anders als in der ersten Adresszeile sind. In diesem Falle nur die Buchstaben „frau“. Dadurch wird ein großer Teil von unnötigen Daten verhindert.

Restore-Test

„Ein Backup ist nur so gut wie sein Restore-Test.“ Diesen Spruch hört man leider viel zu selten. Für uns ist er allerdings Elementar. Denn mit Restore-Tests wird geprüft, ob das Backup-Konzept im Fall der Fälle auch funktioniert. Denn es nützt nichts ein Backup zu haben, was im Notfall nicht funktioniert oder so eingerichtet ist, dass Systeme oder Bestandteile der Infrastruktur nicht wiederhergestellt werden können oder es zu viel Zeit in Anspruch nimmt, Ihr System wieder auf den vorherigen Stand zu bringen. 

Zusammen entwickeln wir ein Konzept, was auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und in regelmäßigen Abständen Restore-Tests durchführt.

Backup Hardening

Hardening heißt aus dem Englischen übersetzt „verhärten“. Übertragen auf Ihr Backup bedeutet Backup Hardening, dass wir Ihr Backup sicherer vor Angriffen machen. Mittlerweile wird bei Cyber-Angriffen primär die Backup-Infrastruktur angegriffen und anschließend das Produktivsystem verschlüsselt. Das Ziel dieser Attacke läuft meist auf eine Lösegeld-Forderung hinaus. Durch das Härten der Backup-Infrastruktur soll das primäre Angriffsziel geschützt werden. 

 

Christian Buss
Ihr Ansprechpartner für Backup Konzepte
Schon gewusst?
In unserem IT-Kompetenzzentrum geben wir unser Expertenwissen multimedial an Sie weiter. Ist ihr Thema nicht dabei? Melden Sie sich gerne.
Jetzt kennenlernen